Sie wissen etwas neues aus dem Circus -Geschehen, wir freuen uns über Ihre Mitteilung, damit es hier auch andere Circusfreunde erfahren können.

info@gcdleipzig.de

{short description of image}

Tipp des Monats

{short description of image}
Die Kunsthistorikerin Bettina Baier hat erstmals die Bau- und Kulturgeschichte des Krystallpalast-Areals von den Anfänge bis in die Gegenwart recherchiert. Zahlreiche farbige Abbildungen lassen eine fast vergessene Welt in ihrer bunten Vielfalt auferstehen. Im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört, erweckte Cliff Aeros das Haus ab 1945 zu neuem Leben, bis es schließlich ab Beginn der 1960er Jahre als »Haus der heiteren Muse« Fernsehgeschichte schrieb.
Dieser Band ist ein Muss für alle Leipziger und Leipzig-Freunde!

{short description of image}

News

  18. 02. 2019
Damit hatte auch Circusdirektor Hardy Weisheit nicht gerechnet: Gut 2000 Gäste strömten am Sonntag auf das Gelände des Circus Afrika in Starkenberg zum Tag der offenen Tür. Damit haben wir wirklich nicht gerechnet. Wir hatten in der Halle nur 300 Sitzplätze aufgebaut, deswegen mussten einige Zuschauer stehen“, sagt Zirkusdirektor Hardy Weisheit.
Das Gelände in Starkenberg war zunächst nur als Winterquartier für Circus Afrika vorgesehen. Doch nach diesem gelungenem Erlebnistag sieht sich Hardy Weisheit in dem Vorhaben bestätigt, mehr daraus zu machen. „Ich kann nun mit Sicherheit sagen, dass wir in Starkenberg bleiben werden. Wir wollen einen Erlebnishof mit vielen Attraktionen eröffnen und dazu das Elefantengehege und die Manege renovieren und ausbauen. Wir bedanken uns bei den Besuchern, dass sie uns so unterstützen.“

{short description of image}

 
  10. 02. 2019
Der National-Circus Gebrüder Knie ist eines der bekanntesten Familienunternehmen in der Schweiz. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Schweizer National-Circus erwecken Rolf Knie und sein Team die Geschichte seiner Familie zum Leben. Mit KNIE - Das Circus Musical wird die Geschichte einer Dynastie erzählt. Am 12. März 2019 feiert das Musical seine Welturaufführung.
Spielorte von KNIE 2019
Am 12. März 2019 feiert KNIE – Das Musical seine Weltpremiere im Zelt des Air Force Centers in Dübendorf. Dort gastiert das Musical bis zum 3. Mai 2019.
Am 7. Juni 2019 findet die Premiere in Bern statt. Vom 8. Juni bis 7. Juli 2019 ist das Stück im Zelt des Nationalen Pferdezentrums NPZ zu sehen.
Vom 6. November bis 22. Dezember 2019 wird das Musical im Musical Theater in Basel aufgeführt. Premiere ist am 5. November 2019.

{short description of image}

 
{short description of image} 20. 01. 2019
Der Kulturausschuss des Stadtrates hat sich am Donnerstag mit zwei Ja- und sechs Nein-Stimmen gegen ein Wildtierverbot von Circussen in Ilmenau ausgesprochen. Obwohl die Vorsitzende des Ilmenauer Tierschutzvereins, Regina Urbatschek, als Gast der Sitzung heftig die Gefährlichkeit der Tiere und deren nicht artgerechte Behandlung anprangerte, ließ sich die Mehrheit der Stadträte nicht von ihr überzeugen.

{short description of image}

 
  20. 11. 2018
2019 wird „Knie – Das Circus Musical“ mit dem Untertitel „Die Geschichte einer Dynastie“ in der Schweiz uraufgeführt.
Die wechselhafte Geschichte der Familie Knie, die 1919 den Schweizer National-Circus gründete, kommt erstmals in einem Musical inkl. Akrobatik auf die Bühne.
Die Hauptrollen übernehmen Alexander Klaws, Florian Schneider und Brigitte Oelke. Das Buch schrieb Familien-Mitglied Rolf Knie, der auch – zusammen mir Simon Eichenberger – inszeniert. Die Musik stammt von Martin de Vries und Patric Scott, der auch die musikalische Leitung übernimmt; für die Liedtexte sorgte Peter Pfändler.
Gespielt wird im Chapiteau Air Force Center Dübendorf vom 12.03. bis 03.05.2019, im Chapiteau Nationales Pferdezentrum Bern vom 08.06. bis 07.07.2019 und im Musical Theater Basel vom 06.11.2019 bis 22.12.2019.

{short description of image}

 
{short description of image} 08. 11. 2018
Seit 43 Jahren lebt der Schimpanse "Robby" im Circus Belly. Robby bleibt. Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat das Verfahren zum Verbleib des Circusaffen eingestellt. Ein gegenteiliges Urteil des Verwaltungsgerichts Lüneburg als Vorinstanz ist damit wirkungslos, eine Revision nicht zugelassen. Damit endet der gerichtliche Streit um die Unterbringung des bundesweit wohl letzten Menschenaffen in einem Circus und es steht fest: Robby bleibt beim Cirus Belly von Klaus Köhler.

{short description of image}

 

Lidl Online-Shop